Marktforscher: Österreich fehlen 9.300 Netzwerktechniker

24. August 2001, 15:36
5 Postings

IDC prophezeit 21.400 fehlende Netzwerktechniker bis 2004

In Österreich fehlen derzeit mehr als 9.300 Netzwerktechniker. Bis zum Jahr 2004 sollen sogar rund 21.400 Netzwerktechniker fehlen. Dies geht aus einer vom US-Netzwerkausrüster Cisco Systems in Auftrag gegebene Studie des Marktforschungsinstituts IDC hervor, die am Freitag veröffentlicht wurde. Der Mehrbedarf an IT-Arbeitskräfte soll im selben Zeitraum von den heute notwendigen 19 Prozent auf 22 Prozent steigen.

Europaweit hoher Bedarf

Für Gesamt-Westeuropa erwartet IDC bis 2004 einen Bedarf von mehr als 1,87 Millionen EDV-Arbeitskräften. Am meisten betroffen sei dabei Deutschland mit einem 37 prozentigen Mehrbedarf oder 192.853 fehlende IT-Mitarbeiter im Jahr 2004, gefolgt von Spanien und Norwegen mit 32 Prozent. Osteuropa, so die IDC-Prognose, wird bis 2004 vor einem noch höheren Bedarf stehen: In Ungarn werden 45 Prozent der Arbeitskräfte fehlen, in Polen 39 Prozent.

2003 werden 85.000 IT-Fachkräfte fehlen

In Österreich rechnet IDC - wie berichtet - bis 2003 insgesamt mit einem Mangel von 85.000 IT-Fachkräften. Die Einschätzungen über den Fachkräftemangel in der IT-Branche gehen allerdings auseinander. Im Mai prognostizierte eine Studie der Synthesis-Forschungsgesellschaft 7.400 fehlende IT-Fachkräfte für das Jahr 2002. Diese Studie nahm das Wirtschaftsministerium als Basis für seine Initiative, vermehrten Zuzug von Facharbeitern zu ermöglichen. Eine Wifo-Studie wiederum sagt das Fehlen von 13.000 IT-Spezialisten voraus.

Arbeitsplätze in Klein- und Mittelbetrieben

Nach Ansicht von Cisco werden künftig vor allem Klein- und Mittelbetriebe (KMUs) neue Arbeitsplätze im IT-Bereich schaffen. Diese Betriebe würden zunehmend das Internet als enorme Chance erkennen. Durch den höheren Mehrbedarf an IT-Unterstützung würden die KMUs daher "zu den neuen Hoffnungsträgern des EDV-Sektors", so der Geschäftsführer Cisco Systems Österreich, Günther Brand.

Cisco selbst sei seit 1998 aktiv in der Ausbildung von Netzwerktechnikern tätig. Zur Unterstützung der öffentlichen schulischen Einrichtungen habe Cisco Sytems 1998 die Cisco Networking Academy eingerichtet. Non-Profit-Bildungseinrichtungen und Institutionen, deren Ausbildung in Richtung EDV, Internet, Technik und IT geht, werden dabei durch Programm unterstützt. Derzeit nehmen in Österreich 73 dieses Angebot in Anspruch. (APA)

  • Artikelbild
    foro: der standard / cremer
Share if you care.