Gregoritsch: "Topleistungen nötig"

24. August 2001, 14:34
posten

GAK-Trainer zeigt Respekt vor dem niederländischen Gegner der Grazer

Graz - Erstmals seit der Saison 1968/1969 trifft der GAK im Europacup wieder auf einen Gegner aus den Niederlanden. Die Grazer spielen in der ersten Runde des UEFA-Cups gegen den FC Utrecht, fünfter in der abgelaufenen Meisterschaft. GAK-Trainer Werner Gregoritsch zeigte nach der Auslosung Respekt vor dem Gegner: "Für die erste Hauptrunde ist das sicherlich kein leichtes Los. Gegen Holländer ist es immer schwer, das sind ausgebildete und perfekte Fußballer. Nur mit Top-Leistungen in beiden Spielen können wir es schaffen."

Mit Utrecht hat der österreichische Fußball auf internationaler Bühne bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Sowohl der LASK (1. Runde UEFA-Cup 1987/1988) als auch Sturm Graz (1. Runde UEFA-Cup 1991/1992) scheiterten an dem 1970 aus den Vereinen DOS, Velox und Elinkwijk gegründeten Klub. Utrecht wurde in seiner relativ jungen Geschichte noch nie Meister, das war 1958 dem Vorgängerklub DOS Utrecht gelungen. Als größter Erfolg steht somit der Cupsieg 1985 zu Buche.

In der neuen Saison läuft es für Utrecht noch nicht rund, denn nach Niederlagen gegen Sparta Rotterdam (1:3) und NAC Breda (0:1) ist man nach zwei Runden noch ohne Punkt und liegt an 17. und vorletzter Stelle. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.