Flüchtlingshilfe im Hörsaal

24. August 2001, 11:52
posten

Traiskirchen: Sicherheitsakademie wird zu Migrationszentrum umgewandelt

Wien/Traiskirchen - Aus dem Turnsaal wird eine Küche, aus den Hörsälen werden Beratungsstellen für Ausländer - nach monatelanger Suche hat Innenminister Ernst Strasser (VP) nun die optimale Nutzung für den leer stehenden Neubau in Traiskirchen gefunden: Der ursprünglich als Sicherheitsakademie gebaute Komplex wird in ein modernes Migrationszentrum umgewandelt.

Auf den 86.000 Quadratmetern des Gebäudes soll neben fremdenrechtlichen Behörden auch nicht staatlichen Hilfsorganisationen Platz eingeräumt werden. Ein Teil der Räumlichkeiten wird für die Unterbringung von Asylwerbern reserviert. Damit scheint auch das Problem gelöst, wohin Flüchtlinge wegen anstehender gröberer Renovierungsarbeiten im nahe gelegenen Flüchtlingslager umgesiedelt werden können.

Die Adaptierungsarbeiten für das Migrationszentrum werden als minimal beschrieben. Wie berichtet, wurde der Neubau samt Hallenbad und Sportplatz erst im Vorjahr um rund 320 Millionen Schilling (23,25 Mio. Euro) fertig gestellt. Die Bundesimmobiliengesellschaft schreibt dem Innenministerium monatlich rund zwei Millionen Schilling (145.346 Euro) Miete vor. Ein Teil der Kosten soll künftig durch die Veranstaltung von Seminaren (inklusive Übernachtungsmöglichkeiten) im Migrationszentrum hereingebracht werden.

Der Bau einer Sicherheitsakademie für Exekutivbeamte war von Strassers Ministervorgänger Karl Schlögl (SPÖ) in Auftrag gegeben worden. Der Standort Traiskirchen hatte von Anfang an für heftige Kritik gesorgt: keine ausreichende Infrastruktur, unzureichende Anbindung an das Verkehrsnetz und damit kein Kontakt zu wichtigen Bildungs- und Polizeieinrichtungen in Wien, hieß es.

Das endgültige Aus für die Sicherheitsakademie kam mit der sparbedingten Absage des ursprünglichen Konzepts einer Fachhochschule. Das abgespeckte Aus- und Weiterbildungskonzept für Polizei und Gendarmerie wird im Innenministerium zentral koordiniert, die Schulungen finden in der Wiener Marokkaner-Kaserne statt. (Michael Simoner, Der Standard, Printausgabe, 24.08.2001)

Share if you care.