Milosevic-Gegner Stambolic seit einem Jahr verschwunden

25. August 2001, 16:39
posten

Frau des Opfers beschuldigt Ex-Präsidenten und Mira Markovic

Belgrad - Vor genau einem Jahr wurde der prominente Gegner des damaligen jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic, Ivan Stambolic, entführt. Katarina Stambolic, Frau des Opfers, beschuldigte am Samstag im Belgrader Sender B-92 direkt den Ex-Präsidenten und seine Frau Mira Markovic für die Entführung und, wie sie sagte, anschließende Ermordung des Politikers, verantwortlich zu sein.

Serbiens Innenminister hatte am Freitag eine Belohnung von umgerechnet rund zwei Millionen Schilling (153.000 Euro) für Informationen zu Stambolic ausgeschrieben. Die Täter wurden nie gefasst. Die Entführung ereignete sich am 25. August in einem Belgrader Park, vier Wochen vor den Wahlen, die Milosevic verlor.

Stambolic war Chef der serbischen Kommunisten im ehemaligen Jugoslawien und politischer Ziehvater von Milosevic, der ihn 1987 entmachten ließ und die Alleinherrschaft in Serbien begann. Stambolic war darauf nicht mehr politisch aktiv, wollte sich aber nach übereinstimmenden Angaben vor den Wahlen auf die Oppositionelle Liste stellen. Dies wurde ihm zu Verhängnis, meint sein Anwalt Nikola Barovic. (APA/dpa)

Share if you care.