Schwierigkeiten beim Schlucken von Tabletten?

24. August 2001, 09:49
posten

Auf keinen Fall den Kopf in den Nacken legen

Frankfurt/Main - Wer Schwierigkeiten beim Schlucken großer Arzneikapseln oder Tabletten hat, sollte auf keinen Fall den Kopf in den Nacken legen. Denn wegen ihrer meist geringen Dichte schwimmen die Kapseln auf der Einnahmeflüssigkeit und kommen dadurch erst nach Abfließen des Getränks mit den Schleimhäuten des Schlunds in Berührung, wie die Zeitschrift "Gesundheit" berichtet. Da sich der Schlund aber beim Schlucken verenge, könne ein Würgereiz ausgelöst werden, der die Medikamenteneinnahme erst recht unmöglich mache.

Leichter tut sich dem Blatt zufolge dagegen, wer beim Schlucken Kopf und Oberkörper nach vorne beugt. Die Kapsel schwimme dadurch in den hinteren Mund-Rachen-Raum und lasse sich mit der ersten Flüssigkeitsportion problemlos schlucken. Grundsätzlich wichtig bei der Medikamenteneinnahme sei es, mit Flüssigkeit nicht zu sparen und am besten klares Wasser zu nehmen. Fruchtsäfte oder Milch könnten die Wirkung von Arzneimitteln verändern. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.