"Zehn Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland ist homosexuell"

23. August 2001, 16:18
posten

Mannheimer Podiumsdiskussion nach dem Christopher Street Day

Gleichberechtigung für Homosexuelle - in der Arbeitswelt, in puncto Lebenspartnerschaft und Adoptionsrecht: Heiße politische Themen standen morgenweb.de zufolge bei der Diskussion an, zu der der Völklinger Kreis (VK), Bundesverband schwuler Manager, geladen hatte.

"Zehn Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland ist homosexuell", erläuterte VK-Vorsitzender Claus Gruber: "Sie arbeiten, zahlen Steuern, engagieren sich gesellschaftlich und konsumieren." Längst hätte die Werbung dies erkannt, die Politik jedoch nur zögerlich. Eines seiner Hauptanliegen war daher die Öffnung der Trausäle für so genannte Homo-"Verpartnerungen". (a.bü)

Share if you care.