Affäre um den sambischen Erzbischof Milingo: Ehe nicht gültig

23. August 2001, 15:07
posten

Im "Abschiedsbrief" bekennt er sich zur katholischen Kirche

Washington/Rom - Die Eheschließung von Erzbischof Emmanuel Millingo mit der Südkoreanerin Maria Sung ist nach den Worten des Washingtoner Erzbischof Kardinals Theodore E. McCarrick ungültig. Die Zeremonie der Moon-Sekte habe mit einer echten Eheschließung nichts zu tun und erst recht nicht mit einer christlicen Ehe, betonte der Kardinal. Sambias Vizepräsident Enoch Kavindele hatte erklärt, wie jeder andere verheiratete Mann trage auch Milingo Verantwortung gegenüber seiner Ehefrau.

Kardinal McCarrick rief zum Gebet für Maria Sung auf und bekundete sein Mitgefühl für den Schmerz, den sie zweifellos in dieser schwierigen Phase empfinde. In seiner Stellungnahme unterstrich der US-Kardinal auch die Bedeutung der Priesterweihe. Die dabei abgegebenen Versprechen des Zölibats und der Treue zur Kirche seien "wesentliche Elemente der Priesterberufung", die erst recht für einen Bischof gelten würden.

Der "Abschiedsbrief" von Erzbischof Milingo an Maria Sung soll nach Indiskretionen 25 Zeilen lang sein. Darin bezeichne der Bischof seine Heirat mit der Südkoreanerin als Fehler, denn er sei nicht zu einem Leben an ihrer Seite, sondern für die katholische Kirche bestimmt, meldete die italienische Tageszeitung "Il Messaggero". Man werde aber auch auf getrennten Wegen glücklich sein.(APA)

Share if you care.