Der Alligator ist ein Roboter

23. August 2001, 13:02
posten

... und soll als Vogelscheuche Fischfarmen bewachen

Baton Rouge - Forscher an der Louisiana State University haben einen Roboter-Alligator entwickelt, der die Teiche amerikanischer Fischfarmer bewachen soll. Fischende Vögel, insbesondere Pelikane, fallen jedes Jahr in die Zuchtfischanlagen ein und fressen ganze Becken leer. Das künstliche Krokodil soll sie künftig abschrecken. Es ist so programmiert, dass es die Vögel auf der Wasseroberfläche rammt oder mit einer Wasserkanone beschießt.

"Letzten Winter verloren wir wegen den Pelikane fast unseren gesamten Fischbestand, der rund 16.000 Dollar wert war", berichtet Randy Price von der Louisiana State University im Wissenschaftsmagazin "New Scientist". "Manche Vögel schnappten sich so große Fische, dass sie mit ihnen fast nicht mehr wegfliegen konnten", so Price.

Um die Vögel zu verscheuchen, versuchten die Farmer sie von Booten aus mit Warnschüssen zu vertreiben - zumeist vergeblich. Price entwickelte daher eine wirksamere Vogelscheuche: Der Roboter-Alligator besitzt Styropor-Flöße und zwei Ruder, die ihn mit fünf Kilometer pro Stunde über die Teiche paddeln. Eine Solarzelle auf dem Roboterrücken lädt sich tagsüber auf, so dass der Alligator auch nachts patrouillieren kann. Sobald der Apparat auf das gegenüberliegende Ufer stößt, leiten Kollisions-Sensoren eine Wende ein. Mit einer Videokamera und einer Bildverarbeitungssoftware überwacht der Roboter die Wasseroberfläche. Tauchen Vögel in seiner Bildmitte auf, greift er an. Naturschützer Ben Ross von Scottish Natural Heritage zweifelt allerdings am Erfolg des Roboters: Seiner Ansicht nach wird die Wasserkanone die Vögel nicht abschrecken. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Symbolbild

Share if you care.