Ecclestone will drei Europa-GPs streichen

23. August 2001, 12:21
posten

Hirschmann optmistsisch für Verbleib des Österreich-GP

Paris/Graz - Europa droht der "Verlust " von bis zu drei Formel 1-Grand Prix. Bernie Ecclestone erklärte am Mittwoch in einem Interview mit der französischen Sportzeitung "L'Equipe", dass er einerseits nur mehr 16 statt 17 Rennen im Kalender haben will und anderseits einige Europa-Schauplätze für neue Veranstalter weichen müssten.

"Damit wir für neue Rennen im Kalender Platz haben - beginnend mit dem Grand Prix in Moskau, der Ende des Frühjahres 2003 seine erste Auflage haben sollte, und einem Rennen im mittleren Osten - müssen wir Rennen in Europa eliminieren", erklärte der Formel-1-Zampano. Er gehe davon aus, dass es in nächster Zukunft eher drei Rennen sein werden, die gestrichen werden. "Wir wollen nur mehr 16 Rennen haben. Und ich will die europäischen Rennen wirklich nicht streichen, weil ich Spaß daran habe." Zudem plant Ecclestone, die Saison zu verlängern, um im europäischen Sommer mehr Pause zu haben.

Über die Entscheidungsfindung meinte er, dass jeder Fall einzeln bewertet werden müsse, Kriterien nannte er aber keine. Doch ergänzte er, dass es unlogisch sei, dass etwa Italien und Deutschland jedes Jahr zwei Rennen hätten. Eine Entscheidung soll bis Ende des Jahres fallen, fix sei bis jetzt nur eines: "Zwei bis drei Rennen in Europa werden gestrichen."

Für das Rennen in Österreich sieht es aber laut dem steirischen Landesrat Gerhard Hirschmann (V) recht gut aus. In einem Gespräch mit den Salzburger Nachrichten erklärte Hirschmann: "Wir hoffen, dass bis September alles geklärt ist und wir im Oktober den neuen Vertrag unterschrieben haben." Finanziell seien alle Fragen geklärt, nur die Vertragsdauer sei noch offen. Formel-1-Promotor Paddy McNally habe aber einem Entwurf, der eine Verlängerung bis 2006 vorsieht, zugestimmt. Nun fehlt aber noch das O.K. von Ecclestone. (APA/Reuters)

Share if you care.