T-Online-Chef Holtrop sucht weitere Medienpartner

23. August 2001, 11:55
posten

Konsolidierungskurs angekündigt

Der größte europäische Internet-Anbieter T-Online will nach den Worten von Vorstandschef Thomas Holtrop nach der ZDF-Nachrichtensendung "heute" und "bild.de" bis zu drei weitere Medienpartner an sich binden. "Wir wollen langfristig ein digitales Verlagshaus werden. Dazu brauchen wir im jetzigen Marktstadium noch starke Offline-Marken", sagte Holtrop in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview der Illustrierten "MAX". Nur diese könnten dem Verbraucher schnell den Weg in den Online-Bereich ebnen. "Ich denke, insgesamt lassen sich bis zu fünf Medienmarken im Kopf der Verbraucher verankern", sagte Holtrop.

Holtrop schließt Entlassungen aus

Holtrop kündigte zu gleich einen Konsolidierungskurs bei T-Online an, schließt aber Entlassungen aus. "In einem Jahr, in dem man um fast drei Millionen Kunden zulegt, steigen auch die Personalkosten. Die liegen aber im Rahmen. Trotzdem treten Wachstumsnarben auf, weil Prozesse einfach nicht mehr stimmen. Da muss man dann konsolidieren", sagte Holtrop. "Über Entlassungen reden wir nicht", fügte der Vorstandschef hinzu.

Aktienkurs "alles andere als zufriedenstellend"

Den Aktienkurs von T-Online bezeichnet der Vorstandschef als "alles andere als zufrieden stellend". Jedoch habe sich der gesamte Markt nach unten entwickelt. "Davon können wir uns allein nicht abkoppeln. In diesem Umfeld werden wir auch wieder eine Performance-Entwicklung nach oben erleben", sagte Holtrop. Die im Auswahlindex Nemax50 des Neuen Marktes notierte Aktie der Telekom-Tochter lag am Donnerstag in einem behaupteten Gesamtmarkt unverändert bei 7,36 Euro und damit nur unweit von ihrem Jahrestief von 7,15 Euro entfernt. Den höchsten Stand in diesem Jahr markierte der Titel Mitte Jänner bei 17,55 Euro. (APA)

Share if you care.