Sharp bringt neue Generation seines Zaurus-PDAs

23. August 2001, 10:10
1 Posting

Linux-Version für den internationalen Markt - Kann auch MPEG4-Videos abspielen

Sharp stellt mit dem Zaurus MI-E21 seinen jüngsten multimediafähigen Handheld vor. Der Personal Digital Assistant (PDA) unterstützt MPEG4 für das Abspielen von Video-Streams und MP3-Musikfiles. Das Gerät wird vorerst nur in Japan auf den Markt kommen. Für den Herbst hat Sharp einen 3G-Handheld angekündigt, der von NTT DoCoMo vertrieben werden soll. Eine Linux-Version für den internationalen Markt wurde von Sharp in der Vergangenheit bereits mehrmals angekündigt.

Leistungssteigerung

Gegenüber dem Vorgänger hat Sharp den Speicher auf 15 MB gesteigert. Der Handheld verfügt über zwei Steckplätze für jeweils eine SD- und CompactFlash-Card. Sharp bietet für den Zaurus eine Reihe von Peripheriegeräten wie eine Kamera oder einen Mobiltelefon-Aufsatz für den drahtlosen Internetzugang und E-Mail sowie zum gleichzeitigen Telefonieren an. Der integrierte Browser kann im Hoch- oder Querformat bedient werden. Als weitere Zusatzgeräte sind eine Videorecorder-Karte für das direkte Aufnehmen von Filmsequenzen und ein MPEG4-Recorder verfügbar. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.