Prinzip Ego-Pflege

22. August 2001, 19:41
posten

"Kunst-Stücke"-Themenschwerpunkt "Eitelkeit" - Künstler und Kunstvermittler über Selbstdarstellung

Gute Frage: "Was würde aus Ihnen, wenn Sie nicht so eitel wären?" Was darauf Künstler und Kunstvermittler (u. a. Gerald Matt, Peter Weiermair, Lóránd Hegyi) antworten, zeigen am Donnerstag die "Kunst-Stücke". Thema: Eitelkeit.

Interessante Fortspinnung der Frage: Warum haben diese Personen geantwortet? Weil sie an der Fragestellung interessiert waren? Oder doch mehr an ihrer öffentlichen Präsenz? Kann man hier überhaupt ehrliche Antworten erwarten? Eitelkeit, Selbstdarstellung, Eigen-PR sind längst zu Überlebensstrategien geworden - und die Erkenntnis beschränkt sich nicht allein auf die Kunstszene.

Mensch als Ware

Werner Lanthaler, Autor des Buches "Ich-Aktie", hat den Zwang zum gestylten, werbetechnisch durchdachten Selbstverständnis längst formuliert. Problematisches Fazit: Wer erfolgreich sein will, begreift sich als zu inszenierendes Produkt. Wie sehr die Modewelt diese Entwicklung beeinflusst, ist Gegenstand eines Gesprächs mit der österreichischen Designerin Kayiko. Welche Bilder prägt Modewelt, welchen Schablonen wollen wir entsprechen?

Die Kehrseite dieser Ich-Sucht formuliert der polnische Regisseur Piotr Karwas in seinem Animationsfilm "Masks". Nach vergeblichen Versuchen einer gesichtslosen Person, eine passende Maske herzustellen, findet sie das schönste Gesicht in ihrem Inneren. Nicht minder spannend die Parodien des amerikanischen Performers Iké Udé, der den Label-Fetischismus thematisiert.

Den Blick hinter den Spiegel riskiert in einem Videoessay Beate Thalberg. Als Kinder machen wir die Erfahrung, dass wir durch das Berühren des Spiegelbildes uns selbst nicht besser "begreifen" können. Der Spiegel als "Grenze zum Ich", als Projektions- und Konfrontationsort.

Zuletzt Robert Altmans giftig-überdrehte Filmfarce über die Modebranche: "Prêt-à-porter", mit der nackten, schwangeren Ute Lemper am Laufsteg. Letztlich sind wir alle nackt, mit oder ohne Edelmarken und Nobelaccessoires. (Wolfgang Schaufler/DER STANDARD; Print-Ausgabe, 23. August 2001)

DO: Kunst-Stücke: Themen-
schwerpunkt Eitelkeit
23.25 bis 2.55, ORF1

Share if you care.