Schrecken der Schifahrer im Konkurs

22. August 2001, 18:35
posten
Der Schrecken aller unaufmerksamen Ski-Fahrer, die Ratrak Pistentechnik GmbH mit der Adresse Schießstand 6 in Inzing in Tirol, über Zwischenholdings bis zuletzt im Eigentum der Bank-Austria-Gruppe, die zugleich auch der einzige Kreditgeber war, hat sich Ende Juli mit Verbindlichkeiten von 50 Mio. S (3,63 Mio EURO) in den Konkurs verabschiedet. Bis 24. August können sich Gläubiger melden (19 S 131/01i, LG Innsbruck).

Während am Wörthersee noch die Sektkorken und die Autotüren knallen, wurde der Konkurs des Constantin Dumba, Hotelier in Töschling, Herbergsvater von Udo Jürgens im Schloß Seefels, aufgehoben, "die Massegläubiger" werden laut Justizministerium "teilweise befriedigt, während auf die Konkursgläubiger keine Quote entfällt" (41 S 95/97m, LG Klagenfurt).

Die Hector Gastronomiebetriebs GmbH wirft das Hangerl, die "Alte Ambulanz" im stimmungsvollen ersten Hof des alten AKH und ihre 1.500 (!) Sitzplätze tritt am 12. September vor den Konkursrichter, das Unternehmen ist geschlossen (4 S 316/01z, HG Wien).

Der Mistelbacher Jugend-Treff Mango Music Pub - Rizk KEG hat den Zwangsausgleich geschafft. (29 S 68/00s, LG Korneuburg).

Innsbruck wird die Nightline Gastronomie GmbH abhanden kommen: Die Schließung des "Blue Chip" wurde angeordnet (19 S 134/01f, LG Innsbruck). Der schnellste Beamte Österreichs, Josef Resnik, Wirt in der Western-Stadt Gföhl, wird voraussichtlich eine Quote von 2,244 Prozent verteilen (9 S 27/99i, LG Krems an der Donau).

Harry Kain, E-Mail: pech.pleiten@chello.at
Share if you care.