US-Haushaltsüberschuss drastisch geschrumpft

22. August 2001, 17:37
posten

Demokraten kritisieren Bush: Leere Kassen durch Steuererleichterungen

Washington - Der noch vor kurzem riesige Haushaltsüberschuss der USA ist seit Jahresbeginn stark geschrumpft. Die jüngste Zahlen, die das Weiße Haus am Mittwoch vorlegte, sehen für das Haushaltsjahr nur noch einen Überschuss von 158 Milliarden Dollar (171 Mrd. Euro/2.359 Mrd. S) vor, von denen aber nur eine Milliarde frei verfügbar ist, weil der Rest in die Sozialversicherung fließt. Die jüngste Schätzung ist damit um 44 Prozent oder 123 Milliarden Dollar geringer als noch im April erwartet. Auch für 2002 errechnete das Haushaltsbüro des Weißen Hauses nur ein Plus von einer Milliarde Dollar.

Experten begründeten die Entwicklung mit den massiven Steuererleichterungen, die Präsident George W. Bush einleitete und dem verlangsamten Wirtschaftswachstum. Bush hatte den Kongress angesichts des erwarteten geringeren Überschusses zum Sparen aufgerufen. Die Demokraten werfen Bush vor, mit seinen Steuererleichterungen, die vor allem den Reichen zu Gute kämen, die Kassen geleert zu haben, so dass es nun kein Geld für dringend notwendige Projekte gebe. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.