Niederösterreich: Unbekannter feuerte auf Gendarmerieposten

22. August 2001, 14:45
posten

Schrotflinte könnte Tatwaffe gewesen sein

Mödling - Ein bisher unbekannter Täter hat in der Nacht auf Mittwoch, einen Schuss auf die Eingangstür des Gendarmeriepostens Brunn am Gebirge (Bezirk Mödling) abgefeuert.

Laut Sicherheitsdirektion wurde dabei das Sicherheitsglas schwer beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden. Bei der Tatwaffe dürfte es sich um eine Schrotflinte handeln.

Eine Frau hatte den Vorfall bemerkt und telefonisch die Bezirksleitzentrale Mödling gemeldet. Ein Beamter hatte sich in der Nacht auf der Dienststelle befunden. Er war "somit einer allgemeinen Gefahr (Gefährdung der körperlichen Sicherheit) durch den Täter ausgesetzt", hieß es in der Aussendung.

Die "Aktion" dürfte mit ähnlichen Vorfällen, die sich in der Gegend bereits ereignet hatten, in Zusammenhang stehen. In Biedermannsdorf wurden Schüsse gegen zwei Radarboxen abgegeben, Ähnliches hatte sich bereits ein Mal in Brunn am Gebirge sowie in Perchtoldsdorf abgespielt. (APA)

Share if you care.