Ein Traditionsort für Nachtschwärmer

22. August 2001, 13:26
posten

Nachruf auf die Clubbings der Sofiensäle

Sue Pauser/Johannes Breit ("Wickie, Slime und Piper"), Hannes Jagerhofer ("Macht der Nacht"), mein Freund und langjähriger Partner Matthias Winkler und viele andere Veranstalterlegenden werden mir zustimmen: Es war unser gemeinsames Privileg, in einer derart traditionsreichen Veranstaltungsstätte wie den Sofiensälen Events veranstalten zu dürfen.

Es war aber vor allem das Privileg der Teenager bis hin zur Elterngeneration zu feiern, mitten in der Stadt, mit sicherem Abstand zum Alltag der Stadt. Die Sofiensäle vereinten, was für so manchen im Widerspruch steht: ein einzigartiges Kulturerbe und unvergessliche Jugendkultur. Noch unvergesslicher als die Pracht der Räumlichkeiten werden für uns Hunderttausende lachende und fröhliche Gesichter sein, in die wir über nahezu ein Jahrzehnt "Clubbing-Kultur" blicken durften.

Symbolischer Brand

Es ist schon richtig, dass die Sofiensäle in den vergangenen Jahren immer mehr an Glanz und Glamour verloren haben. Vielleicht blieb für die öffentliche Hand und die Wirtschaft oft und zu lange der Schwelbrand am Dach der Sofie unentdeckt, sodass es nur symbolisch war, dass vergangene Woche das Feuer ausgebrochen ist und die beiden Säulen dieser Veranstaltungsstätte - Kultur und Begegnung - endgültig nachgeben mussten.

Die Chance des Wiederaufbaus ist da. Ich wünsche und glaube an ihn als gemeinsames Werk von Wirtschaft und öffentlicher Hand, im Rahmen dessen auch die mächtige Säule der Begegnung wiedererrichtet wird. Einer schönen Zeit sollte man nicht nachtrauern, man sollte sich an sie erinnern, aus ihr Lehren ziehen, und wir alle sind sicher dabei, wenn es darum geht, mit neuen Ideen und einem kräftigen Innovationsschub an neuen Orten und vielleicht auch wieder in der Sofie für das Lächeln in den Gesichtern Tausender Sorge zu tragen.
(DER STANDARD, 22.8.2001)

Von Florian Kranebitter

*Der Autor ist Clubbingveranstalter von CAMPUS©GROUP und mitverantwortlich für Event-Ideen im Studenten- und Schülerbereich, dem "BankAustria CAMPUS.FEST" und "LaBoum".
Share if you care.