Österreichs US-Exporte von Konjunkturflaute unberührt

22. August 2001, 12:22
posten

Anstieg von 14 Prozent im ersten Quartal - Wirtschaftskammer rechnet mit Anhalten des Trends

Wien - Die österreichischen Exporte in die USA zeigen sich von der schwachen Konjunktur in den Vereinigten Staaten unberührt. Im ersten Quartal erhöhten sich die österreichischen Ausfuhren in die USA um 14 Prozent auf 814 Mill. Euro (11,2 Mrd. S), das liege über der allgemeinen Zuwachsrate der Exporte von 7,9 Prozent, so der österreichische Handelsdelegierte in New York, Bruno Freytag, am Mittwoch in einer Pressemitteilung. Die Importe stiegen um 8,9 Prozent auf auf 784 Mill. Euro. Die vorläufige US-Außenhandelsstatistik für das erste Halbjahr weise darauf hin, dass der Trend anhalten werde.(APA)

Share if you care.