Puff Daddy: "Ich würde auch Röcke tragen"

22. August 2001, 17:01
1 Posting

"Männer in Röcken können sehr maskulin wirken"

München - Fünf Monate nachdem er wegen einer Nachtclubschießerei fast im Gefängnis gelandet wäre, "therapierte" sich der Rapper Puff Daddy bei den Dreharbeiten zu dem Film "Made" selbst. In einem Interview mit der Illustrierten "Bunte" sagte er, an diesem Punkt seines Lebens sei die Möglichkeit, in eine andere Haut schlüpfen zu können, besonders wichtig. Dabei kenne er keine Tabus, meinte der 30-Jährige: "Ich würde alles tun, auch Röcke statt Hosen tragen."

Man müsse nicht schwul sein, wenn man einen Rock trage, erklärte Puff Daddy: "Männer in Röcken können sehr maskulin wirken. Sexy und frech." Mit seinem neuen, etwas friedlicheren Album "The Bad Boy Family... The Saga Continues" meldete sich "Puffy" zurück, und ist nun - neben den Rappern Ice-T oder Ice Cube - ein Sänger mehr, der sich in einer Karriere als Schauspieler versucht. "Klar, nehme ich das sehr ernst", meinte der Popstar, der für die Rolle sogar Unterricht genommen hat. (APA)

Share if you care.