Ford startet Rückrugaktion für neuen Mondeo

22. August 2001, 11:47
posten

345 Fahrzeuge in Österreich betroffen - Mögliche Fehlfunktion des Temomats

Salzburg - Eine mögliche Fehlfunktion des Tempomats ist der Grund, weshalb Ford nun die neueren Ausgaben seines Modells "Mondeo" zurückruft: Betroffen sind Ford Mondeo mit Benzinmotor und Tempomat, die zwischen Oktober 2000 und Juli 2001 im belgischen Werk Genk produziert worden sind, in Österreich sind dies 345 Fahrzeuge. Sämtliche Besitzer werden derzeit angeschrieben und aufgefordert, den Tempomat nicht zu nutzen, ehe er nicht von einem Ford-Vertragspartner auf seine korrekte Funktion überprüft wurde.

Im Rahmen laufender Qualitätsuntersuchungen sei festgestellt worden, dass "bei einer kleinen Anzahl der Fahrzeuge Fehlfunktionen auftreten können", heißt es heute, Mittwoch, in einer Pressemitteilung des Unternehmens. "In den meisten Fällen wird bei einem Fehler das System deaktiviert, es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass das System nicht abschaltet."

Lediglich 15 Prozent aller Ford Mondeo seien mit Tempomat ausgestattet, von diesen wiederum würden nur zwei Prozent diesen Fehler aufweisen. Unfälle seien in Zusammenhang mit der Fehlfunktion des Tempomats keine geschehen, betont die in Salzburg ansässige Ford Motor Company Austria GmbH. (APA)

LINK
Ford
  • Artikelbild
    foto:epa/keystone
Share if you care.