Zweite Autobombe der Fatah in Jerusalem entschärft

22. August 2001, 06:34
posten

Erster Sprengkörper solle offenbar Exekutive anlocken

Jerusalem - Sprengmeister der israelischen Polizei haben eine schwere Bombe entschärft, die mutmaßliche palästinensische Extremisten in einem Auto im Zentrum von Jerusalem versteckt hatten. Der Sprengkörper war entdeckt worden, nachdem eine kleinere Bombe unter dem Auto im so genannten Russischen Viertel der Stadt explodiert war, ohne größere Schäden anzurichten.

Zu dem Anschlag bekannte sich eine bisher unbekannte militante Gruppe der Fatah-Organisation von Palästinenserpräsident Yasser Arafat, die "Volksarmee-Pioniere". Die Bombe konnte erst mehrere Stunde nach ihrer Entdeckung durch die Polizei entschärft werden.

Nach Angaben eines Polizeisprechers sollte die erste Explosion offenbar Polizisten und Helfer zu dem Auto locken, dass daraufhin mit der zweiten, versteckten Bombe gesprengt werden sollte. Die innerhalb des Wagens versteckte Bombe war mit Nägeln gespickt, die verheerende Verletzungen verursachen sollten, berichtete die Polizei. Der Besitzer des Fahrzeugs wurde nach Angaben des Polizeichefs von Jerusalem verhaftet. (APA/dpa)

Share if you care.