Prominenter Grazer Architekt ertrunken

21. August 2001, 20:07
posten

Herwig Illmaier wollte helfen

Graz - Die Grazer Architektenschaft trauert um Herwig Illmaier (44). Wie die Kleine Zeitung in ihrer Dienstag-Ausgabe meldet, wollte der bekannte Architekt vergangenen Freitag auf der griechischen Insel Karpathos einen Urlauber vor dem Ertrinken retten und ist dabei selbst ums Leben gekommen.

Der gebürtige Eisenerzer war in Begleitung seiner Lebensgefährtin und der gemeinsamen vierjährigen Tochter, als er Zeuge einer verzweifelten Rettungsaktion wurde. Illmaier sprang ins Wasser und versuchte, den Mann an Land zu ziehen. Vor den Augen seiner Familie endete der mutige Einsatz tragisch: Der Architekt und der zweite Urlauber ertranken.

Herwig Illmaier zählte zu den Begabtesten der mittleren Architekten-Generation in der Steiermark. Als Mitglied der Grazer Altstadtsachverständigen-Kommission setzte er sich engagiert für zeitgenössische Architektur ein, ebenso engagiert betätigte er sich auch im Vorstand im Haus der Architektur (HdA). In Graz hat er seine künstlerische Handschrift unter anderem mit dem Augarten-Steg über die Mur hinterlassen, derzeit wird der Hauptplatz in Graz-Andritz nach seinen Plänen umgestaltet, in Kürze soll der von ihm geplante Zubau zum Fürstenfelder Krankenhaus in Bau gehen. Das Haus der Architektur bereitet eine Gedenkausstellung für 2002 vor. Herwig Illmaier hinterlässt noch einen 17-jährigen Sohn. (lei/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 22. August 2001)

Share if you care.