Wie schaut der Euro wirklich aus?

21. August 2001, 18:27
posten

40 Wiener Kindern ist es gelungen, dieses Geheimnis zu lüften

Wien - "Urcool war das. Wir haben gesehen, wie die zehn und zwanzig Euros rausgekommen sind", berichteten die beiden achtjährigen Mädchen Vera und Alexandra. Was den Großen der Finanzwelt bisher noch nicht gegönnt war, durften rund 40 kleine Taferlklassler Montagvormittag im Rahmen des "Wiener Ferienspiels" erkunden: "So wird der Euro gedruckt". Das bestgehütete Geheimnis Europas ist gelüftet - zehn Tage vor der offiziellen Präsentation der Scheine.

Erstmals durfte eine Gruppe Schüler im Alter von acht bis zwölf Jahren die heilige Halle der Gelddruckerei der Nationalbank betreten und zuschauen, wie Euro-Banknoten entstehen. Erwachsene mussten jedoch ausnahmslos draußen bleiben. "Kinder sind ja auch keine potenziellen Geldfälscher", meinte Alfred Scherz, Hauptabteilungsdirektor der Nationalbank. Als Lieblingsschein der Kinder entpuppte sich eindeutig der Fünfhunderter: "Der is' so schön lila und am meisten wert. So einen hätt' ich gern mitgenommen, weil dann könnt' ich mir endlich die Playstation 2 kaufen." (ask, DER STANDARD, Printausgabe 22.8.2001)

Share if you care.