Analysten schließen Nokia-Umsatzwarnung für 3. Quartal nicht aus

21. August 2001, 16:18
posten

Spekulationen um Umsatzwarnung führten zu 25-prozentigem Kursminus

Analysten rechnen damit, dass die Nokia Oy, Helsinki, ihre Umsatzzahlen für das dritte Quartal nicht erreichen wird. In einer Umfrage der Nachrichtenagentur Dow Jones erklärten acht von zehn Analysten, dass ein Umsatzrückgang wahrscheinlich sei. Mika Paloranta, Analyst bei Nordea Securities, sagte: "Eine Art Umsatzwarnung ist möglich oder gar wahrscheinlich." Als möglichen Zeitpunkt für eine derartige Ankündigung sehen die Experten die ersten Septembertage, da dann die Umsätze aus zwei Monaten vorliegen. Diese Spekulationen hatten dazu geführt, dass der Kurs der Nokia-Aktie in den vergangenen zwei Wochen rund 25 Prozent verloren hat.

Keine Stellungnahme

Nokia gab am Dienstag zu den Spekulationen um eine Umsatzwarnung keine Stellungnahme ab. Wie andere Telekommunikationsunternehmen leidet Nokia unter der schwachen Konjunktur. Hinzu kommt den Analysten zufolge die gestiegene Aggressivität der Mitbewerber Telefon AB LM Ericsson, Stockholm, und Motorola Inc, Schaumburg. Laut der Investmentbank Salomon Smith Barney haben zwei Zulieferer bereits von gesunkenen Lieferungen an Nokia berichtet.

Falsche Prognosen

Allerdings räumen Analysten ein, dass Nokia einigen Spielraum in den Prognosen für das dritte Quartal gelassen habe. Angela Dean von Morgan Stanley wies darauf hin, dass Nokia in der Lage sei, bei einem Umsatzrückgang immer noch den erwarteten Gewinn je Aktie zu erreichen. Sie rechne aber nicht mit einer Umsatzwarnung. Ein Analyst der WestLB erwartet gar, dass Nokia mit einem Gewinn je Aktie von 0,16 Euro (2,20 Schilling) am oberen Ende der Prognosen liegen werde. (APA/vwd)

Share if you care.