Single-Komödie: "Schokolade zum Frühstück"

21. August 2001, 14:34
posten

Die Verfilmung des Bestsellers - Hauptrolle Renee Zellweger - ab Freitag im Kino

Wien - Fast jede hat ihn gelesen. Gemeint ist der Bestseller-Roman "Schokolade zum Frühstück", in dem die Protagonistin tagebuchartig am Anfang jedes Kapitels frustriert-amüsiert auflistet, wieviel Alkohol sie getrunken, wieviele Zigaretten sie geraucht und - ja, wieviele Kalorien sie verdrückt hat.

Zuviele Kalorien und zuwenig Sex

Ein Thema , das durchgängig ist: Bridget Jones, 30 Jahre und "immer noch Single". Sie meint, zuviel zu rauchen, zu trinken und zu wenig Sex zu haben. Nach dem Bucherfolg der englischen Autorin Helen Fielding - weltweit über 4 Millionen verkaufte Exemplare - haben die ProduzentInnen von "Notting Hill" und "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" das Buch nun verfilmt und die Bestsellerautorin für die Mitarbeit an dem Drehbuch gewonnen.

Regisseurin Sharon Maguiere gibt ihr Spielfilmdebüt, Renee Zellweger spielt die Titelheldin - und hat sich für den Film einige zusätzliche Kilo angefuttert. Schließlich heißt der Film seinem geschriebenen Pendant gleich "Schokolade zum Frühstück".

Mut zur Lächerlichkeit

Renee Zellweger, die an der Seite von Tom Cruise in "Jerry Maguire" und vor kurzem in der schwarzen Komödie "Nurse Betty" vor der Kamera stand, hat als Bridget Jones keine Hemmungen im Pinguin-Pyjama bei Schnulzen mitzusingen, im Bunny-Kostüm über die Wiese zu hoppeln oder sich in Nahaufnahme in die "Bauch-weg-Unterhose" zu zwängen. Sie brilliert mit einem unglaublichen Mut zur Hässlichkeit. Dankend lehnt sie die Verkupplungsversuche ihrer Familie ab: Männer mit Vorliebe für Rentier-Pullis sind nicht ihr Fall. Sie dagegen zieht minimalistischen Textileinsatz vor und damit die erhoffte Aufmerksamkeit ihres Chefs (Hugh Grant) auf sich.

Eingefleischte Fans des Romans werden manche ihrer Lieblingsszenen vielleicht vermissen - doch Bridget Jones, ausgestattet mit glaubhafter Verzweiflung und frechem Mundwerk, wird es trotz kitschiger Kusszenen im Schnee auch als Kinofigur schaffen, ihre Anhänger zu begeistern. Es macht einfach Spaß, sie ein Jahr lang zu begleiten! (APA/red))

Ab 24. August im Kino
Share if you care.