Was macht einen guten Liebhaber aus?

21. August 2001, 15:06
2 Postings

Sexpertinnen und eine Umfrage geben Auskunft

Hamburg - Männer sind von Natur aus grandiose Liebhaber - so fängt das immer noch beliebteste aller Macho-Märchen an. Spätestens seit Viagra ist aber offensichtlich, was ohnehin jede Frau weiß: gute Liebhaber gibt es nicht wie Sand am Meer. Was einen wirklich guten Liebhaber ausmacht, verraten Erika Berger, Gina Wild, Gerti Senger, Adriane Sommer und Dolly Buster in der aktuellen Ausgabe des Lifestyle-Männermagazins MAXIM. Und auf welche Qualitäten legen die fünf Sexpertinnen besonderen Wert? MAXIM-Chefredakteur Peter Lewandowski gibt einen Überblick.

Gestärktes Selbstwertgefühl

"Die Frauen möchten gerne, dass ihr Selbstwertgefühl gestärkt wird, dass auch ihre Wünsche respektiert werden, im Bett. Und dann gibt es Sachen, die kommen eigentlich erst an zweiter, oder dritter, oder vierter oder fünfter Stelle. So wie die berühmte Ausdauer des Mannes und wie einfallsreich ist er im Bett. Ich glaube eher, ich habe so das Gefühl, es ist so das Zeitalter des Kuschel-Sex so ein bisschen angesagt."

Erstes Abendessen

Ob Mann ein guter Liebhaber ist, erkennen Frauen übrigens schon beim ersten gemeinsamen Dinner. Wer sein Essen in wenigen Sekunden runterschlingt, ist im Bett meist keine Offenbarung.

Und wie alt sollte der perfekte Liebhaber sein?

"Da wollten die Damen jetzt natürlich nicht irgendwie eines Altersgruppe verprellen. Weil vermutlich wissen sie ja nicht was noch alles so im Leben auf sie zukommt. Aber ich glaube schon der einhellige Tenor war: ältere sind die besseren, weil sie können eigentlich besser genießen und sind nicht ganz so hektisch und stürmisch. Wobei da nicht klar war, ist der ältere jetzt 35, oder 80 oder ich weiß nicht."

Umfrage

Neben der Meinung der Sexpertinnen, hat MAXIM zusätzlich in einer bundesweiten Forsa-Umfrage Frauen zum Thema "gute Liebhaber" befragt. Und was ist Frauen nun an potentiellen Liebhabern besonders wichtig?

Augen, innere Werte, Toleranz,..

32 Prozent der befragten Frauen achten auf die Augen. 24 Prozent auf die berühmten inneren Werte, also Toleranz und so weiter und so fort. Und 14 Prozent achten auf die Hände, und da unterscheiden sich bundesweit die Frauen von unseren Sexpertinnen, nur 3 Prozent auf den Po.

Share if you care.