159 Tote bei Überschwemmungen in Thailand

21. August 2001, 12:48
posten

monsun machte außerdem tausende Menschen obdachlos

Bangkok - Bei schweren Überschwemmungen nach Monsun-Regenfällen sind nach Angaben des thailändischen Innenministeriums im Norden und Nordosten Thailands in den vergangenen elf Tagen 159 Menschen ums Leben gekommen. In 33 Provinzen seien insgesamt 6.661 Menschen obdachlos geworden und Tausende Häuser und Straßen seien zerstört worden, teilte das Ministerium am Dienstag in Bangkok in einer Zwischenbilanz weiter mit.

Die von dem tropischen Sturm "Usagi" am stärksten betroffene Provinz sei die nordöstlich gelegene Region Phetchabun, in der 121 Menschen ums Leben gekommen seien. Die Behörden schätzen die durch die Überschwemmungen entstandenen Schäden auf umgerechnet über 350 Millionen Schilling, 200.000 Hektar Ackerland seien geschädigt worden. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.