Agrana baut Maisstärke-Kapazitäten in Aschach aus

21. August 2001, 12:40
posten
Linz - Die Agrana Zucker und Stärke AG hat ihre Maisstärke-Kapazitäten in Aschach an der Donau (Bezirk Eferding) in Oberösterreich um rund ein Viertel ausgebaut. Dazu wurden im Vorjahr und heuer insgesamt 289 Mill. S (21 Mill. Euro) investiert. Das Unternehmen stellte seine neue Anlage in einer Pressekonferenz am Dienstag vor.

Derzeit wird in Aschach eine Steigerung der Verarbeitungskapazität von zuletzt 210.000 auf 260.000 Tonnen Mais pro Jahr umgesetzt, 1996 habe sie noch 70.000 Tonnen jährlich betragen. Mit dieser Vergrößerung in der Aschacher Maisstärkefabrik will das Unternehmen die Wettbewerbsposition im europäischen Markt verbessern. Maisstärke wird unter anderem in der Papier- und Nahrungsmittelindustrie benötigt.(APA)

b>LINK
Agrana
Share if you care.