Süskind gibt Chefredaktion der "Berliner Zeitung" ab

21. August 2001, 11:26
posten

Nachfolger noch nicht genannt

Der Chefredakteur der "Berliner Zeitung", Martin E. Süskind, räumt seinen Posten. Der 57-Jährige wird die Chefredaktion abgeben, ein Nachfolger soll in Kürze benannt werden, wie der Verlag Gruner + Jahr in Hamburg mitteilte. Gründe für die Trennung wurden nicht genannt.

Süskind hatte die Leitung des Hauptstadtblattes im Mai 1999 übernommen. Vorher war er Chefredakteur des "Kölner Stadtanzeigers". Gruner + Jahr-Zeitungsvorstand Achim Twardy dankte Süskind für seine Arbeit. Er habe das Blatt "im schwierigen Berliner Zeitungsmarkt mit großer Anerkennung zu steuern" verstanden. (APA)

Share if you care.