Nachfrageflaute lässt Sony-Umsatz in Europa schrumpfen

21. August 2001, 11:20
posten

Elektronikkonzern rechnet mit niedrigerem Gewinn

Die allgemeine Nachfrageflaute hat beim japanischen Elektronikkonzern Sony zu starken Umsatzrückgängen in Europa geführt. "Der Konsum bricht drastisch ein", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Otto Zich, dem "Handelsblatt" vom Dienstag. Von April bis Juni 2001 habe Sony in Europa einen Umsatz von 5,7 Milliarden DM (2,91 Milliarden Euro/40,1 Milliarden Schilling) verbucht, das seien 7,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Audio und Video laufen gut

Die derzeitige Konsumschwäche spüre das Unternehmen vor allem bei den Zulieferungen für den Telekom-Bereich und beim Absatz seines Computers Vaio. Die Bereiche Audio und Video liefen hingegen gut.

Zich geht davon aus, dass der Gewinn von Sonys Europa-Sparte im laufenden Geschäftsjahr niedriger ausfällt als im Geschäftsjahr 2000/2001. Damals war der Umsatz um 15,4 Prozent aus 203,7 Milliarden Schilling gestiegen.(APA/AFP)

Share if you care.