Spektakulärer "Jud Süss"-Prozess für TV verfilmt

20. August 2001, 17:51
posten

Star-Regisseur der Nazis "mit all seinen Widersprüchen zeigen"

ARD und Arte haben den spektakulären Prozess gegen "Jud Süss"-Regisseur Veit Harlan neu aufgerollt. Mit Axel Milberg in der Hauptrolle wird das fast zweistündige Doku-Drama des Norddeutschen Rundfunks (NDR) unter dem Titel "Jud Süss - Ein Film als Verbrechen?" von Deutschlands "Ersten" am 4. Oktober (23.00 Uhr) ausgestrahlt. Arte zeigt den Film, der mit Spielszenen und Interviews den Prozess gegen den früheren Star-Regisseur der Nazis dokumentiert, bereits am 21. September (22.15 Uhr).

Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Harlan war 1949 in Hamburg in einem beispiellosen Verfahren vom Vorwurf freigesprochen worden, mit seinem von rund 20 Millionen Deutschen gesehenen antisemitischen Propagandastreifen ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen zu haben. Das Urteil wurde auch in der Revision bestätigt.

Die beiden Autoren Horst Königstein und Joachim Lang sagten am Montag in Hamburg bei der Vorstellung des TV-Projekts, der Film versuche, Harlan als Angeklagten mit all seinen Widersprüchen zu zeigen. Ob das Urteil damals richtig gewesen sei, bleibe dem Zuschauer überlassen.

"Leiseren Antisemitismus"

Harlan hatte sich vor Gericht damit gerechtfertigt, er habe das von Goebbels verordnete Propagandawerk mit künstlerischen Mitteln unterlaufen wollen. Hauptdarsteller Axel Milberg meinte, Harlan sei es damals mit dem hervorragend besetzten "Jud Süss" gelungen, auch den "leiseren Antisemitismus" in den sensibleren und intellektuelleren Kreisen Nazi-Deutschlands zu wecken.

"Intellektuelles Verbrechen zur Vorbereitung des Holocaust"

Ralph Giordano, Schriftsteller ("Die Bertinis") und Überlebender des NS-Völkermordes, nannte den 1940 in die Kinos gekommenen Film Harlans ein "intellektuelles Verbrechen zur Vorbereitung des Holocaust". Harlan sei keineswegs nur ein Opfer des Systems gewesen, sagte Giordano, der 1949 den "Jud Süss"-Prozess als Journalist beobachtet hatte. (APA)

Share if you care.