Pollen kommen aus dem Osten

20. August 2001, 13:08
1 Posting
Wien - Die Hauptangriffswelle der Beifußpollen-Armee verliert im Osten Österreichs in den kommenden Tagen an Intensität. Ragweed-Pollen streuen laut Polleninformationsdienst bei Ostwind ebenfalls deutlich - jedoch ist in nächster Zeit mit Westwind zu rechnen.

Örtlich sind erhöhte Wegerich-, Hopfen- und Gänsefuß-Pollenkonzentrationen zu erwarten. Allerdings stellen sie keine besondere Gefahr dar. Lediglich die Pilzsporen strapazieren die Nervern vieler Allergiker, die sich in Niederungen aufhalten. Auch hier ist die Belastung in den östlichen Tieflagen deutlich höher als im übrigen Österreich. (APA)

Share if you care.