Deutsche Internet-Firmen rechnen mit Wachstum

20. August 2001, 12:38
posten

Großteil der New-Economy-Firmen geht es gut, belegt eine Studie

Die New Economy steckt offenbar nicht mehr in der Krise. Nur fünf Prozent der deutschen Internet-Firmen erwarten für ihre Zukunft kein Wachstum. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin "BIZZ" in seiner kommenden Ausgabe und beruft sich dabei auf neue Studien.

7,7 Prozent scheiterten

Die European Business School in Oestrich-Winkel verfolgte zehn Monate lang die Entwicklung von 676 deutschen New-Economy-Firmen, die durch Risikokapital finanziert wurden. Insgesamt scheiterten lediglich 52 Unternehmen, also gerade einmal 7,7 Prozent.

Ein knappes Drittel der Internet-Firmen in Deutschland erwartet für 2001 mindestens eine Umsatzverdopplung. Rund ein Viertel geht von einem Umsatzplus von 50 bis 100 Prozent aus, weitere 39 Prozent der Unternehmen erwarten bis zu 50 Prozent mehr Umsatz.

Erhöhter Mitarbeiterbedarf

Ebenfalls positive Prognosen stellen die deutschen Internet-Unternehmen hinsichtlich des Mitarbeiterwachstums. Über 35 Prozent rechnen damit, in diesem Jahr bis zu fünfzig Prozent mehr Mitarbeiter einzustellen. Jedes fünfte Unternehmen vermutet einen erhöhten Mitarbeiterbedarf von 50 bis 100 Prozent. 16 Prozent glauben, dass die Anzahl ihrer Angestellten sich 2001 mehr als verdoppelt. Lediglich ein Viertel der Firmen rechnet mit keinem Wachstum bei der Kollegenzahl.

Auch in den USA sei die Lage für die Dot-coms nicht bedrohlich. Seit Anfang vergangenen Jahres gaben von 120.000 Web-Unternehmen nur 555 auf - weniger als 0,5 Prozent, so "BIZZ" unter Berufung auf eine Untersuchung des US-Marktforschungsinstitutes Webmergers.com. (pte)

Share if you care.