Mannesmann: Ermittlungen ausgeweitet

20. August 2001, 16:42
posten
Düsseldorf - Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat ihre Ermittlungen wegen des Verdachtes der Untreue oder der Beihilfe im Zusammenhang der Übernahme der Mannesmann AG durch die britische Vodafone ausgeweitet. Neben dem Mannesmann-Ex-Chef Klaus Esser werde unter anderem auch gegen IG Metall-Chef Klaus Zwickel, Vodafone-Chef Chris Gent und gegen Deutsche-Bank-Vorstandsmitglied Josef Ackermann ermittelt. Ackermann ist designierter Nachfolger von Vorstandssprecher Rolf Breuer. Im Zuge der Mannesmann-Übernahme sei eine "Anerkennungsprämie" von 32 Mill. DM (16,4 Mill. Euro/225 Mill. S) an Esser gezahlt worden sowie eine "Abfindung" von rund 28 Mill. DM, teilte die Staatsanwaltschaft weiter mit. Insgesamt seien Anerkennungsprämien in Höhe von 60 Mill. DM an Führungskräfte der Mannesmann gezahlt worden. Die Deutsche Bank kommentierte die Angaben der Staatsanwaltschaft zunächst nicht. (APA,ag.)
Share if you care.