Kolumbien: Armee startet Offensive gegen FARC-Rebellen

20. August 2001, 11:23
posten

Rebellenführer Urias Cuellar getötet

Bogota - Die kolumbianische Armee hat im Süden des Landes mit tausenden Soldaten, Kampfhubschraubern und Flugzeugen eine Offensive gegen Kämpfer der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) gestartet. Nach Angaben der Armee vom Sonntag wurden dabei am Wochenende drei Soldaten und 20 Guerillakämpfer getötet, darunter auch der FARC-Kommandeur Urias Cuellar. "Das ist einer derjenigen, der der kolumbianischen Gesellschaft und unseren Soldaten den meisten Schaden zugefügt hat", sagte Heeresgeneral Carlos Alberto Fracica.

Wie es hieß, hatte die Armee vor rund einer Woche eine Einheit von rund tausend Guerillakämpfern im Dschungel in der Nähe der Stadt San Jose del Guaviare entdeckt, 300 Kilometer südöstlich von Bogota. Sie sollen Angriffe auf mehrere Stützpunkte der Streitkräfte und Städte in der Region geplant haben. Die Kämpfe begannen dann am Donnerstag.

Die FARC verfügt über schätzungsweise 16.000 Kämpfer und ist die größte Guerillagruppe Kolumbiens. (APA/AP)

Share if you care.