Bandenkrieg in Rio de Janeiro fordert 13 Todesopfer

20. August 2001, 06:58
posten

Massaker im Kampf um die Vorherrschaft im Drogengeschäft

Rio de Janeiro - Bei blutigen Auseinandersetzungen zwischen mehreren Banden in einem Armenviertel von Rio de Janeiro sind in einem Massaker 13 Menschen getötet worden. Die Leichen der acht Männer und fünf Frauen wurden am Sonntag in einem geparkten Kleinbus in der Ortschaft Vila da Penha gefunden. Alle Opfer wurden erstochen und verstümmelt.

Die Polizei suchte noch nach weiteren Opfern. Nach Angaben der Behörden kämpfen in dem Ort drei Banden um die Vorherrschaft im Drogengeschäft. Vergangene Woche hatte der Fernsehsender Globo mit versteckten Kameras aufgenommene Bilder ausgestrahlt, die zeigen, wie Drogendealer unbehelligt von der Polizei Rauschgift verkaufen. (APA/AP)

Share if you care.