Mazedoniens Innenminister will UCK-Chef Ahmeti vor Gericht stellen

20. August 2001, 13:36
18 Postings

Staatsanwaltschaft ermittelt - Internationaler Haftbefehl

Skopje - Der mazedoniesche Innenminister Ljube Boskovski will den politischen Führer der albanischen UCK-Rebellen, Ali Ahmeti, vor Gericht bringen. Ahmeti müsse wegen seiner "Verbrechen" vor der mazedonischen und der internationalen Justiz der Prozess gemacht werden, sagte Boskovski am Sonntag im mazedonischen Fernsehen. Die Staatsanwaltschaft habe bereits Ermittlungen gegen den Rebellenführer wegen "Terrorismus" eingeleitet. Auch ein internationaler Haftbefehl sei bereits ausgestellt.

Ahmeti hatte zuletzt am Wochenende vor ausländischen Journalisten die Bereitschaft der Nationalen Befreiungsarmee (UCK) bekräftigt, ihre Waffen abzugeben. Dafür soll die NATO eine Truppe von 3.500 Mann in die Krisenregion entsenden. Voraussetzung dafür aber ist eine dauerhafte Waffenruhe, die bisher nicht lückenlos eingehalten wurde. (APA)

Share if you care.