Pornografie oder Freiheit der Kunst

20. August 2001, 12:45
5 Postings

Strafanzeigen gegen Bildhauer Gottfried Bechtold

Bregenz/Wien - Gegen den 1947 in Bregenz geborenen Bildhauer und Objektkünstler Gottfried Bechtold wurden mehrere anonyme Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Pornografie-Gesetz erstattet. Der Grund ist eine collagenartige Installation des Künstlers in einer Schau-Vitrine (dem so genannten Kunstterminal) am Bregenzer Leutbühel mit einem Bild des US-Künstlers Jeff Koons und seiner damaligen Frau Ilona Staller ("Cicciolina") in "delikater Pose".

Der Aufforderung, die Vitrine zu leeren, sei Bechtold mit dem Hinweis auf die Freiheit der Kunst nicht nachgekommen, die Anzeige wurde demnach der Staatsanwaltschaft Feldkirch übermittelt.

Die Bilder aus Koons Serie "Made in Heaven" wurden im Rahmen einer Koons-Retrospektive vor Jahren schon in der Staatsgalerie Stuttgart und auf der Biennale in Venedig präsentiert. Die Staatsanwaltschaft prüfe nun, ob es sich bei Arbeiten, die schon in mehreren Museen und Kunsthäusern öffentlich gezeigt wurden, um Pornographie handle oder nicht. Derzeit läuft im Bregenzer Kunsthaus eine Ausstellung mit neueren Koons-Arbeiten. (APA)

Share if you care.