Fotos von Marilyn Monroe verfehlten Mindestgebot für Auktion

19. August 2001, 17:28
posten

Kein Bieter wollte 50.000 Dollar für kurz vor Monroes Tod aufgenomme Foto-Serie zahlen

Zehn Fotografien von Marilyn Monroe, die kurz vor ihrem Tod aufgenommen wurden, haben im Vorfeld einer geplanten Online-Auktion noch nicht einmal das Mindestgebot erzielt. Wie das Auktionhaus Leland's mitteilte, fand sich kein Bieter, der 50.000 Dollar (54.717 Euro/752.916 S) für die Serie zahlen wollte. Die Versteigerung war für vergangenen Donnerstag und Freitag angesetzt.

Fotos für "Vogue"

Die zehn Farbaufnahmen - darunter eine, die Marilyn oben ohne zeigt - wurden von Modefotograf Bert Stern für die Zeitschrift "Vogue" im Bel-Air-Hotel in Beverly Hills gemacht. Sie entstanden im Juli 1962, knapp einen Monat vor dem Tod der Schauspielerin. Deren Exehemann Joe DiMaggio hatte die Fotos 1982 seinem Bekannten Alan Reid geschenkt, der sie seitdem aufbewahrte. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.