Bildschirmschoner lähmt Italiens Bruttosozialprodukt

21. August 2001, 12:11
7 Postings

24-Jährige hält die Bevölkerung von der Arbeit ab

Ein Bildschirmschoner hat, laut einer Studie, schlimme Auswirkungen auf Italiens Bruttosozialprodukt. Laut einer Untersuchung scheint die Schauspielerin Manuela Arcuri zu schön für die arbeitende Bevölkerung. zu sein Ein Bildschirmschoner mit der 24-Jährigen ist auf vielen Büro-PCs installiert und hat verheerende Auswirkungen für die Produktivität.

Beträchtlicher Schaden für die Wirtschaft

Der Bildschirmschoner von Manuela Arcuri fügt Italiens Wirtschaft beträchtlichen Schaden zu. Vor allem Männer haben sich auf ihren Rechnern das Abbild der Schönen installiert und vergessen bei der Betrachtung völlig auf ihre Arbeit. Die Untersuchung des Instituts für Transdisziplinäre Studien weist eine sinkende Produktivität eines Beschäftigten, der den Bildschirmschoner installiert hat, aus. Die Experten berichten von nur rund 58 Prozent des Durchschnitts. Bei anderen verfügbaren Bildschirmschonern von Berühmten und Schönen fanden die Forscher keinerlei Einfluss auf die Produktivität. (red)

Share if you care.