Deutschkurse werden vom Staat bezahlt

19. August 2001, 20:09
11 Postings

Sektionschef Szymanski: Verpflichtende Kurse "nicht für alle"

Wien - Die Kosten für Deutschkurse für Zuwanderer sollen von der Öffentlichkeit bezahlt werden. Das erklärte Wolf Szymanski, Sektionschef im Innenministerium, gegenüber dem ORF-Fernsehen. Szymanski arbeitet im Auftrag von Innenminister Ernst Strasser (VP) die Details des "Integrationsvertrages" aus. Verpflichtende Deutschkurse seien zudem "nicht für alle" geplant.

Im Regierungsbeschluss stehe, jene nicht zu erfassen, die im Beruf stehen oder ihrer Schulpflicht nachkommen. Druck, einen Kurs zu absolvieren, sollte nur auf jene ausgeübt werden, die sich nicht in einfacher Form auf Deutsch ausdrücken könnten. Für alle anderen wäre er freiwillig. Offenstehen sollten die Kurse allen, die es brauchen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.