Admira holte die ersten Punkte in Ried

18. August 2001, 22:00
1 Posting

Trotz Ausschlüssen siegte die Krankl-Elf im Innviertel

Ried - Admira Wacker Mödling hat in der max.Bundesliga "angeschrieben". Ausgerechnet bei der bisherigen Überraschungs-Mannschaft Ried gewann die bisher punktelose Krankl-Elf überraschend mit 3:2 und holte damit die ersten Zähler gleich mit einem Auswärts-Sieg. Zudem gab es für die Niederösterreicher den ersten vollen Erfolg seit nun schon zwölf Runden. Zur Halbzeit hatten die Gäste aus Niederösterreich sogar noch mit 3:0 geführt.

Die Rieder präsentierten sich meilenweit entfernt von der bisherigen Form und lieferten speziell in der ersten Hälfte schlechtesten Fußball. Dazu machte die indisponierte Abwehr den zielstrebigeren und spielfreudigeren Gästen das Toreschießen in den ersten 45 Minuten relativ leicht. Bozgo (33.), Markovic (37.) und Wieger (45.) holten eine 3:0-Vorsprung heraus und Ried musste sich sogar noch bei Tormann Oraze bedanken, der einige schwere Geschoße gehalten hatte. Schon in der 8. Minute hatte er einen Linimair-Freistoß an die Latte gelenkt.

Offensive kam zu spät

Auch die komplette Umstellung auf Offensive durch Trainer Alfred Tatar brachte nach der Pause nicht den erhofften Umschwung. Erst das späte 1:3 durch Radovic (75.) brachte Stimmung, zudem hatte die Admira kurz zuvor Linimair, der sich nach einem Foul zu einer Tätlichkeit hinreißen hatte lassen, verloren (70.). Gegen zehn Admiraner schaffte Rothbauer dann in der 86. Minute mit einem 25 m-Flachschuss sogar noch den Anschlusstreffer und ab da kochte das Stadion erstmals. Der Ausgleich gelang aber auch gegen nur noch neun Admiraner nicht mehr. In der hektischen Schlussphase war auch Bozgo nach dem zweiten Gelb-Foul vom Platz geschickt worden. (APA)

  • SV Ried - VfB Admira/Mödling 2:3 (0:3)
    Rieder Stadion, 4.500, Daxauer.

    Torfolge: 0:1 (33.) Bozgo 0:2 (36.) Markovic 0:3 (45.) Wieger 1:3 (75.) Radovic 2:3 (86.) Rothbauer

    Ried: Oraze - Stieglmair - Feichtinger (46. Lauwers), Steininger - Rothbauer, Angerschmid, Glasner (46. Forster), Drechsel (46. Wawra), Ortlechner - Akagündüz, Radovic

    Admira: Heu - Rachimow - Katzer (46. Hochmaier), Suchard - Hatz, Stöger, Micheu, Linimair, Bozgo - Wieger (78. Ziervogel), Markovic (67. Banovits)

    Gelbe Karten: Forster bzw. Rachimow, Suchard, Stöger
    Rote Karte: Linimair (70.) Tätlichkeit Gelb-Rot: Bozgo (90./Foul)

    Share if you care.