Slowenien: Südbahn nach schwerem Zugnglück gesperrt

18. August 2001, 18:43
posten

Keine Opfer - Großer Sachschaden

Laibach - Ein Zugsunglück in Slowenien hat in der Nacht auf Samstag zu Verzögerungen auf der Südbahn geführt. In der Nähe von Pivka stieß ein mit Containern beladener Güterzug gegen eine Garnitur, die wegen einer Beschädigung das Gleis blockierte. Beide Züge entgleisten, die Waggons zerstörten die gesamte elektrische Anlage der Station. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch ein Sachschaden in der Höhe von umgerechnet 38 bis 56 Millionen Schilling, berichtet die Nachrichtenagentur STA.

Die Südbahn war frühen Samstagabend immer noch gesperrt. Der internationale Verkehr Richtung Triest wird über Jesenice (Assling) umleitet. Slowenische Reisende werden mit Autobussen zur Station Divaca gebracht, wo sie ihren Weg Richtung Westslowenien fortsetzen können. Am späten Abend sollte ein Gleis für den Verkehr freigegeben werden, die Gegenrichtung erst Sonntag früh. (APA)

Share if you care.