Buntbarsch gentechnisch verändert

18. August 2001, 14:09
posten

Wirkstoff zur Blutgerinnung soll gewonnen werden

Southampton - Ein Team der University of Southampton hat einen gentechnisch veränderten Buntbarsch entwickelt, der drei mal so schnell wächst und größer wird als seine natürlich vorkommenden Artgenossen. In Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Biotechnologie-Unternehmen Aquagene wird zusätzlich an einem Verfahren zur billigeren Herstellung des Blutgerinnungswirkstoffes Faktor VII gearbeitet.

Faktor VII spielt vor allem bei der Behandlung von Unfallopfern eine wichtige Rolle. Der leitende Wissenschaftler Norman Mclean erklärte gegenüber der BBC, dass das Team derzeit an der Entwicklung einer sterilen Buntbarsch-Art arbeite, die problemlos in der Fischzucht eingesetzt werden kann. Tests mit dem neuen Superfisch sind in Thailand geplant. Der Buntbarsch gilt weltweit neben dem Karpfen als der zweitwichtigste Speisefisch. (pte)

Share if you care.