Für die Sicherheit zu Land, auf See und in der Luft

17. August 2001, 23:41
1 Posting

Die Nutzen von Galileo für alle Bereiche des Verkehrswesens

Der Verkehrsbereich als Nutzer, der am meisten von einer präzisen Ortung und Geschwindigkeitsermittlung profitieren wird, wie es in einer Mitteilung der EU-Kommission an das Europäische Parlament und den Rat heißt, wird im Rahmen eines neuen, den Herausforderungen des Jahrhunderts entsprechenden gemeinschaftlichen Ansatzes eine der Haupttriebkräfte von Galileo sein.

Im Luftraum und auf den Flughäfen kommt es zu immer mehr Engpässen. Eine effizientere Bewirtschaftung wird Schritt für Schritt umgesetzt, doch zeichnet sich bereits ab, dass dies nicht ausreichen wird. Der Bericht der hochrangigen Gruppe für den einheitlichen europäischen Luftraum unterstreicht die Bedeutung neuer Techniken zur Ausweitung der Kapazität.

Redundanz

Die satellitengestützte Funknavigation kann dazu beitragen, doch aus Sicherheitsgründen muss das System redundant sein - man kann sich nicht allein auf ein fremdes, militärisches System verlassen - und die Integrität, das heißt, die Kenntnis der Qualität des genutzten Signals, muss sichergestellt sein.

Bei der Weiterentwicklung des Seeverkehrs bedarf es ebenfalls einer verstärkten Kontrolle. Die Kommission hat diesbezüglich Richtlinienvorschläge vorgelegt. Unglücksfälle wie der Schiffbruch des Öltankers Erika und des Chemikalientankers Ievoli Sun belegen, dass ein zertifiziertes Signal zur Positionsbestimmung, wie es nur von Galileo bereitgestellt werden kann, notwendig ist, um die neuen Sicherheitsanforderungen im Seeverkehr zu erfüllen.

Verkehrsüberwachung

Auch im Landverkehr, auf den in unserer modernen Wirtschaft der Hauptteil des Güter- und Personenverkehrs entfällt, sind Neuerungen fällig. Wie im so genannten Weißbuch der EU-Kommission zur gemeinsamen Verkehrspolitik ausgeführt wird, ist keine Infrastruktur für sich allein in der Lage, das Wachstum zu bewältigen. Um zuverlässige Informationen über den Verkehrsfluss zu erhalten und damit die Möglichkeit zu gewinnen, ihn zu steuern, könnten die Position und Geschwindigkeit von Fahrzeugen automatisch gemeldet oder aufgezeichnet werden. Dies wäre nur mit Galileo möglich, und zwar im gesamten Gebiet der Europäischen Union, und eröffnete die Chance einer Reorganisation der Verkehrswirtschaft.

Unterstützung für Behörden

Für die dringend nötige deutliche Beschleunigung aller mit dem Verkehr zusammenhängenden Verfahren in den Bereichen Polizei und Justiz, Versicherungswirtschaft - was letztendlich auch niedrigere Prämien zur Folge hätte - und der allgemeinen kaufmännischen Abwicklung (bei Diebstahl, Unfällen, Lieferverzögerungen usw.) wird sehr bald ein passives oder aktives System für die Positionsmeldung, das auf jeden Fall zertifiziert und garantiert sein muss, unabdingbar sein. Auch dies kann, wie es in dem Schreiben der Kommission heißt, nur Galileo dem Markt bieten. Dasselbe zertifizierte und garantierte System wird es dem Nutzer ermöglichen, etwaige Mautgebühren für Autobahnen oder andere Verkehrswege automatisch zu entrichten, ohne anhalten zu müssen.
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 18./19. 8. 2001)

Share if you care.