Mutter verkraftet "Schwul-sein" ihres Sohnes nicht

17. August 2001, 16:34
1 Posting

Seit Tagen sitzt 36-Jähriger Freund in Wiener Neustadt in U-Haft

Wiener Neustadt/Wien - Seit elf Tagen sitzt ein 36-jähriger Mann im Landesgericht Wiener Neustadt in U-Haft. Die Mutter seines 17-jährigen Freundes erstattete Anzeige nachdem sie einen innigen Liebesbrief ihres Sohnes fand. Der 36-Jährige wurde wegen Paragraf 209 Strafgesetzbuch ("Gleichgeschlechtliche Unzucht mir Personen unter 18 Jahren") festgenommen. Offizieller Haftgrund: "Tatbegehungsgefahr".

Hintergrund des Ganzen dürfte die Haltung der Anzeigerin sein: Die besorgte Mutter soll mit der Homosexualität ihres Sprösslings nicht zu Rande kommen und deswegen schon mehrere Psychologen, Psychotherapeuten und Psychiater konsultiert haben.

"Liebesbeziehungen mündiger Staatsbürger unter Strafe zu stellen, ist eine Niedertracht. Haft für Liebe eine menschliche Katastrophe", so Helmut Graupner, Verteidiger des Mannes und Sprecher der "Plattform gegen §209" in einer Stellungnahme. (APA)

Share if you care.