Albanien: Mutmaßliches Waffenlager von UCK-Rebellen entdeckt

17. August 2001, 15:02
posten

Tirana dementiert Hilfe für albanische Separatisten in Mazedonien

Tirana - Albanische Sicherheitskräfte haben an der Grenze zum Kosovo ein Lager mit Waffen entdeckt, die vermutlich für die in Mazedonien kämpfenden Albanerrebellen bestimmt waren. In dem Versteck, rund einen Kilometer von der Grenze entfernt, seien 220 Granaten gefunden worden, berichtete die Zeitung "Gazeta Shqiptare" am Freitag. Das Lager habe sich in einer Höhle befunden, die bereits im Kosovo-Krieg 1999 als Depot gedient habe. Den Angaben zufolge sollten die Granaten über das Kosovo in den Norden Mazedoniens transportiert werden.

Die albanische Regierung wies Vorwürfe zurück, sie unterstütze die albanische "Nationale Befreiungsarmee" (UCK) in Mazedonien. In einer Erklärung des Außenministeriums in Tirana hieß es, Albanien respektiere die "territoriale Einheit und die demokratische Stabilität" Mazedoniens. Seit Beginn des Konfliktes sei Tirana an einer friedlichen Lösung interessiert. Albanische Sicherheitskräfte hätten die Sicherung der Landesgrenzen verstärkt, um Waffenschmuggel zu unterbinden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nicht zum ersten Mal wird ein Waffenlager der UCK ausgehoben. Das Archiv-Foto zeigt einen Waffenfund vom 7. August dieses Jahres.

Share if you care.