Rapid gegen Tirol unter Zugzwang

17. August 2001, 14:16
1 Posting

Feurer und Persidis geben ihr Trainerdebüt gegen den Tabellenführer

Wien - Das Schweiz-Länderspiel sollte durch die achte Runde der Fußball-max.Bundesliga in Vergessenheit geraten, auch wenn einige Teamspieler ins Ernst Happel-Stadion, wo am Samstag Rapid auf den FC Tirol trifft, zurückkehren.

"Tirol ist momentan die führende Mannschaft in Österreich. Sieben Spiele kein Tor kassiert, eine starke Verteidigung, ein starkes Mittelfeld und sehr gute Stürmer. Aber wenn meine Spieler daran glauben, ist dennoch einiges möglich", hofft Rapids neuer Chef-Coach Peter Persidis. Die Torsperre von Marc Ziegler, der in dieser Saison noch ungeschlagen ist, der Trainerwechsel bei Rapid und das bevorstehende wichtige Entscheidungsspiel um den Einzug in die Champions League gegen Lok Moskau: Tirol-Trainer Kurt Jara will von all dem nichts wissen. "Wir kommen nach Wien um zu gewinnen, nur das zählt. Erst dann hat uns das Rückspiel gegen Lok Moskau zu interessieren." (APA)

  • Rapid Wien - FC Tirol (Happel-Stadion, Samstag, 17:15 Uhr/live PW, Schüttengruber). Ergebnisse 2000/01: 2:1 (h), 0:1 (a), 2:2 (h), 1:1 (a)

    Rapid: Maier - Schöttel/Schießwald, Ratayczyk, Markus Hiden - Taument, Prisc, Zingler, Freund, Jazic - R. Wagner, Wallner.

    Ersatz: Payer - Messner, Ivanschitz, Lagonikakis, Maletic

    Es fehlen: Saler (gesperrt), Kauz, Schwarz (beide verletzt)

    Fraglich: Schöttel

    Tirol: Ziegler - Baur - W. Kogler, Zwyssig - R. Ibertsberger, Kirchler, Schiener, Brzeczek, Wazinger/Scharrer - Gilewicz, Jezek.

    Ersatz: Weber - Prudlo, Glieder, Mair

    Es fehlen: Anfang, Panis, Harrasser (alle verletzt), Barisic, Marasek (beide rekonvaleszent), Alfred Hörtnagl (Kreislaufbeschwerden)

    • "Funki" Feurer hat in Hütteldorf das Kommando übernommen.

      "Funki" Feurer hat in Hütteldorf das Kommando übernommen.

    Share if you care.