Zyklus "Götterdämmerung"

17. August 2001, 13:16
posten

"Haus der Kultur" in Halbturn zeigt Werke von Uwe Bremer

Eisenstadt - Das vom Wiener Saitenhersteller und Kunstsammler Peter Infeld initiierte "Haus der Kultur" in Halbturn im burgenländischen Seewinkel wartet bereits mit seiner siebenten Ausstellung seit der Eröffnung im Mai 2000 auf. Am 7. September (19 Uhr) wird die Ausstellung "Uwe Bremer - Götterdämmerung & Aviatica" eröffnet. Zum Zyklus "Götterdämmerung" mit acht Radierungen hat Hausherr Peter Infeld 24 Gedichte geschrieben.

Uwe Bremer, Jahrgang 1940, einer der bedeutendsten Grafiker Deutschlands, war bereits mehrmals als Lehrer bei der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg tätig. Der Zyklus "Götterdämmerung" ist ein gemeinsam entwickeltes Projekt von Bremer und Infeld. Die Radierungen wurden im Rahmen der Bayreuther Festspiele im Juli 2001 erstmals gezeigt. Die Mappe wird bei der Ausstellung in Halbturn erhältlich sein.

Das "Haus der Kultur" zeigt weiters ausgewählte Bilder des Zyklus "Aviatika" von Bremer, die die Faszination des Menschheitstraumes vom Fliegen aufnehmen und reflektieren. (APA)

Die Ausstellung ist vom 8. September bis 11. November jeweils donnerstags bis sonntags von 13 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Voranmeldung - 02172/20123 - zu besichtigen.
Share if you care.