Reich-Ranicki kommt bald "solo"

17. August 2001, 12:56
2 Postings

Neue Literatur-Sendung soll Anfang kommenden Jahres starten

Berlin - Marcel Reich-Ranicki will sich in seiner neuen ZDF- Sendung vor allem der Literatur widmen. Er werde aber gelegentlich auch andere Sachen aus den Bereichen Theater, Oper, Musik und Film berücksichtigen, sagte der Literaturkritiker der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagausgabe). Gegenwärtig würde er zum Beispiel über Daniel Barenboim, Richard Wagner und Israel reden. Nach der am Mittwoch angekündigten Einstellung des "Literarischen Quartetts" - die Reihe läuft am 14. Dezember aus - soll die neue Sendung "Marcel Reich-Ranicki solo" Anfang kommenden Jahres starten. Das ZDF will jedoch in einer Pilotsendung testen, ob das neue Format mit dem streitbaren Kritiker auch beim Zuschauer ankommt.

Reich-Ranicki räumte ein, dass es beim ZDF Bedenken zur geplanten Sendung gegeben habe, weil er sich dabei auf Vorbilder wie Alfred Kerr und Friedrich Luft mit entsprechenden Hörfunk-Reihen bezogen hatte. Wie der 81-Jährige weiter sagte, sollte "Das literarische Quartett" schon im vergangenen Dezember eingestellt werden. Dies sei nach dem Streit mit Sigrid Löffler und ihrem Rückzug im Sommer aus der Büchersendung wieder verworfen worden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.