Letzte VolxTheater- Aktivisten auf freiem Fuß

17. August 2001, 08:41
16 Postings

Keine Gründe mehr für Haft - Verfahren wird weitergeführt

Rom/Alessandria - Die letzten fünf Aktivisten der VolxTheater-Karawane, die sich in der Strafanstalt San Michele in Alessandria befanden, sind frei. Drei Österreicher, ein Slowake und ein Australier wurden Donnerstagabend enthaftet und von den italienischen Behörden abgeschoben.

Am Dienstag waren bereits 13 Österreicher freigelassen worden. Die Staatsanwaltschaft Genua hatte den Globalisierungsgegnern im Zusammenhang mit den Ausschreitungen während des G-8-Gipfels von Genua Vandalismus, Plünderung und Verbindungen zur Anarchistengruppe "Black Block" vorgeworfen.

"Keine Gründe mehr für Haft"

Der Rechtsanwalt der VolxTheaterKarawane, Andrea Sandra, zeigte sich über die Freilassung der letzten Mitglieder der österreichischen Theatergruppe "sehr erfreut". Er habe den Richter überzeugt, die Freilassung zu beschleunigen, die eigentlich nicht vor Samstag zu erwarten gewesen war. "Nach der Enthaftung des Rests der Gruppe gab es keine Gründe, die fünf noch in Haft zu halten", sagte Sandra.

Trotz der Enthaftung aller 25 Mitglieder der Theatergruppe wird das Verfahren gegen die Aktivisten weitergeführt. Laut einer Einschätzung des Rechtsanwalts dürfte es mindestens noch eineinhalb Jahre dauern, bis ein Gericht entscheiden wird, ob es zu einem Prozess kommen soll oder nicht. Sollte man sich für einen Prozess entscheiden, würde dieser in Genua stattfinden, sagte Sandra. (APA)

Share if you care.